Direkt selbst testen
4 Min. Lesezeit

5 Ideen für erfolgreiche Lernvideos in Unternehmen

Laura Evers
Mi, 18.09.2019

Du möchtest mehr Abwechslung in dein Unternehmen bringen? Oder suchst Inspiration für deine Schulungen? Dann setze auf verschiedene Video-Ideen, die du schnell und einfach umsetzen kannst. Wir zeigen die 5 Möglichkeiten, wie du Lernvideos in Unternehmen erfolgreich nutzen kannst!

Persönlich, leicht verständlich und motivierend: Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile von Videos und versuchen, diese für sich zu nutzen. Für mobiles Lernen setzen bereits neun von zehn Unternehmen auf Videos, um Schulungen gezielt zu unterstützen.

Nicht nur beim mobilen Lernen sind Videos effektiv – bewegte Bilder sind in Unternehmen vielseitige Helfer für unterschiedlichste Zwecke. Voraussetzung dafür ist, dass sie unter den Mitarbeitern einfach verbreitet werden können: Via E-Mail, über ein internes Kommunikationssystem oder eine spezielle Online-Lernplattform.

blinkit-Online-Kurs-Beispiel-Demo-aus-Sicht-des-Trainersblink.it testen

Mit blink.it erstellst du schnell und einfach eigene Online-Kurse mit Lernvideos. Vereinbare jetzt einen Termin für deine kostenlose Demo und teste selbst!

Jetzt kostenlose Admin-Demo anfordern

Ist diese Voraussetzung erfüllt, helfen wir dir beim nächsten Schritt: Wir haben fünf praktische Ideen für Lernvideos in Unternehmen gesammelt – mit Beispielen und Tipps für die Umsetzung:

  1. Der virtuelle Unternehmensrundgang
  2. Das Vorstellungsvideo für (neue) Führungskräfte
  3. Das persönliche Schulungsvideo
  4. Die praktische Situationsaufnahme
  5. Das technische Erklärvideo

Idee 1: Der virtuelle Unternehmensrundgang

Besonders neue Mitarbeiter sollen das Unternehmen schnell besser kennenlernen: Abläufe, Räumlichkeiten oder Regeln werden auch heute noch oft in Papierform weitergegeben. Dabei ist ein Lernvideo eine tolle Möglichkeit, den Rundgang durch dein Unternehmen zu visualisieren.

Ein Beispiel für einen virtuellen Unternehmensrundgang zeigt BMDSystemhaus:

 

Im Video sieht der neue Mitarbeiter die wichtigen Abläufe am Morgen, echte Einblicke in die Arbeitsplätze und Benefits, die das Unternehmen stellt – alles in unter drei Minuten anzusehen und ohne großen technischen Aufwand produziert.

Diese Art Lernvideo eignet sich gut als Einstieg für neue Mitarbeiter, beispielsweise zu Beginn eines Online-Kurses bei der Einarbeitung. Es kann zusätzlich auch als Werbevideo für das Unternehmen genutzt werden – eine große Chance für Onboarding und Recruiting.


Idee 2: Das Vorstellungsvideo für (neue) Führungskräfte

Vorgesetzte und Führungskräfte zu kennen ist für neue und bestehende Mitarbeiter gleichermaßen wichtig. Lernvideos eignen sich sich für solche Vorstellungen ganz besonders gut: Eine kurze Videobotschaft ermöglicht es, direkt eine persönliche Bindung zum Vorgesetzten – und damit auch zum Unternehmen aufzubauen.

Ein solches Vorstellungsvideo hat Schuhplus für eine neue Filialleiterin gedreht:

Im etwa einminütigen Video stellt der Unternehmenschef persönlich eine neue Filialleiterin vor und betont ihren Einsatz für das neue Team. Aufgenommen wurde das Vorstellungsvideo mit einfachsten Mitteln: Mit dem Smartphone, direkt vor Ort in der neuen Filiale.

Ein solches Vorstellungsvideo ist für alle Unternehmensgrößen geeignet. Besonders bei großen Unternehmen kann eine Videobotschaft helfen, Mitarbeiter auf sympathische Weise zu informieren, wenn Änderungen in der Führungsebene vorgenommen werden.


Idee 3: Das persönliche Schulungsvideo

Diese dritte Form des Videos ist am bekanntesten und wird in Unternehmen häufig genutzt: Über ein Lernvideo werden gezielt wichtige Weiterbildungsinhalte vermittelt. Vor der Kamera steht dabei der Lehrende – meist ein Trainer oder Coach. Aber auch erfahrene Mitarbeiter können solche Schulungsvideos aufnehmen, um ihre Kollegen zu unterstützen.

Wie ein persönliches Schulungsvideo für Verkaufsgespräche aussehen kann, zeigt Verkaufstrainer Dirk Kreuter:

Das Beispielvideo zeigt dir noch eine besonders spannende Methode: Der Lehrende geht direkt auf eine Frage eines Lernenden ein und beantwortet diese im weiteren Verlauf des Videos. Auf diese Art können auch Trainer oder Kollegen auf spezifische Fragen von Mitarbeitern eingehen, die sich vielleicht im Laufe einer Weiterbildung ergeben.

Solche klassischen Schulungsvideos sind sehr einfach und schnell zu produzieren: Auch hier reicht ein Smartphone für den Videodreh. Aus mehreren solcher Lernvideos kann eine wertvolle Wissensdatenbank für dein Unternehmen entstehen, von der alle Mitarbeiter profitieren.

Videodreh mit dem Smartphone – funktioniert das wirklich? Alle Informationen und hilfreiche Download-Materialien dazu findest du auf unserer umfangreichen Infoseite Videos für Online-Kurse erstellen.


Idee 4: Die praktische Situationsaufnahme

Auch diese vierte Idee für Lernvideos in Unternehmen kommt aus dem Bereich der Weiterbildung. Besonders bei Kommunikations- oder Verkaufstrainings reichen Schulungsvideos mit theoretischen Inhalten nicht aus. Hier bieten sich praktische Übungen und Rollenspiele an: Als Videos im E-Learning-Kurs sind diese Situationsaufnahmen eine hervorragende Grundlage für Diskussionen oder Fehlersuche.

Das folgende Video ist eine humorvolles Beispiel für eine praktische Situationsaufnahme:

Das Video zeigt ein Verkaufsgespräch in einem Verkehrszentrum. Eine gute Frage an andere Mitarbeiter wäre beispielsweise “Was läuft hier falsch?” – Solche Situationsaufnahmen können die Stimmung auflockern und dabei Prozesse und Probleme verdeutlichen.


Idee 5: Das technische Erklärvideo

Technische und digitale Fertigkeiten werden im Zuge der Digitalisierung auch immer häufiger entscheidend. Für solche Zwecke kannst du Videos einsetzen, die ganz einfach digitale Tools oder Programme erklären. Der große Vorteil: Mitarbeiter können die Abläufe in technischen Erklärvideos einfach direkt im eigenen Tempo nachahmen. Der Lerneffekt ist dadurch deutlich höher als beim einmaligen “Vormachen”.

Dieses Beispiel zeigt, wie ein Erklärvideo auf einfache Weise technische Grundlagen vermittelt:

In unter fünf Minuten lernen die Mitarbeiter in diesem Video die Grundlagen von PowerPoint. Dazu wird direkt der Bildschirm der Erklärenden aufgenommen, um alle Schritte im System zu veranschaulichen. Solche Bildschirmaufnahmen (auch Screencasts genannt) kannst du mit fast jedem Computer einfach produzieren.

Übrigens: Wir haben im blink.it-Team großartige Erfahrungen mit dieser Art Lernvideos gemacht: Fast täglich nutzen wir solche Screencasts, um Kollegen komplexe Prozesse zu erklären, Aufgaben zu übergeben oder neue Mitarbeiter einzuarbeiten.


Fazit: Was bringen die 5 Ideen für Lernvideos deinem Unternehmen?

  1. Der virtuelle Unternehmensrundgang unterstützt neue Mitarbeiter beim Onboarding und wirbt für dein Unternehmen.
  2. Das Vorstellungsvideo für (neue) Führungskräfte erhöht die persönliche Bindung zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten.
  3. Das persönliche Schulungsvideo vermittelt wichtige Inhalte für Weiterbildungen und beantwortet relevante Fragen deiner Mitarbeiter.
  4. Die praktische Situationsaufnahme regt realitätsnah zu Diskussionen im E-Learning an.
  5. Das technische Erklärvideo demonstriert ganz einfach den Umgang mit digitalen Tools und wichtigen Programmen.

Diese Liste hat dich inspiriert und du möchtest selbst Lernvideos für dein Unternehmen produzieren? Dann lade dir jetzt kostenlos unseren Leitfaden für den Videodreh am Smartphone als PDF herunter und setze deine eigenen Ideen direkt um!

Cover: Leitfaden für die Erstellung von Videos am Smartphone – Gute Videos am Smartphone erstellen

Kostenloser Leitfaden

Gute Videos am Smartphone erstellen

Der Leitfaden ist deine Anlaufstelle rund um das Thema Video-Erstellung am Smartphone: Von der Planung über den Videodreh hin zur Nachbearbeitung – erhalte Tipps, Checklisten und Links zu weiteren Infos in einem PDF!

Jetzt kostenlosen Leitfaden erhalten

Blog abonnieren

Keine Kommentare vorhanden

Schreib uns, was du über den Artikel denkst!