Direkt selbst testen
blink.it: Methoden und Förderungen für Weiterbildung in Kurzarbeit
4 Min. Lesezeit

Methoden und Förderungen für Weiterbildung in Kurzarbeit

Mi, 29.04.2020

In vielen Unternehmen mussten aufgrund der aktuellen Situation einige Mitarbeiter in die Kurzarbeit oder ins Homeoffice geschickt werden. Um diese Zeit sinnvoll zu nutzen, empfehlen Experten, die Weiterbildung im eigenen Unternehmen voran zu bringen. Wie das geht, erfährst du im Artikel.

Wie viele andere Unternehmen auch, sitzen wir aktuell im Homeoffice. Leider hat es einige Branchen deutlich härter getroffen, weshalb viele Mitarbeiter in die Kurzarbeit geschickt werden mussten. Aktuelle Prognosen gehen von über zwei Millionen Kurzarbeitern in Deutschland aus und bei 92% der Unternehmen ist ein deutlicher Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr erwartbar.

Vielleicht ist auch in deinem Unternehmen aktuell weniger zu tun und du stellst dir die Frage, wann deine Mitarbeiter endlich in ihre Büros zurückkehren können. Bis dahin solltest du diese Zeit sinnvoll nutzen, und zwar für die interne Weiterbildung.

Problem: Im normalen Arbeitsalltag finden Personalentwickler selten Zeit, um Mitarbeitern umfassende Weiterbildungen zu ermöglichen. Laut dem aktuellen Bericht zum Weiterbildungsverhalten in Deutschland der Bundesregierung liegt die Teilnahmequote an Weiterbildungsmaßnahmen gerade einmal bei 54%. Das bedeutet, nur die Hälfte aller Mitarbeiter in Unternehmen nehmen an Weiterbildungen teil. Oft liegt das an der internen Organisation: Viele Arbeitgeber bieten im Alltag leider wenig bis gar keine Zeit für gezielte Weiterbildung – jetzt ist diese “Mehrzeit” gezwungenermaßen da und sie sollte definitiv genutzt werden!

Fazit: Wer jetzt in die Weiterbildung seiner Mitarbeiter investiert, bereitet diese auf die Zukunft vor und schafft durch Qualifizierung einen Wettbewerbsvorteil!

Bereite deine Mitarbeiter auf die Zukunft vor und fördere individuelle Stärken.

Bereite deine Mitarbeiter auf die Zukunft vor und fördere individuelle Stärken.

  Weiterbildung fördert nicht nur die individuellen Fähigkeiten deiner Mitarbeiter, sie ist gleichzeitig ein wichtiges Instrument für die Mitarbeiterbindung. Diese ist vor allem für die aktuelle Lage besonders wichtig, da der tägliche Austausch im Büro in vielen Unternehmen komplett wegfällt. Außerdem nutzt du auf diesem Wege mögliche Leerlaufzeiten besonders sinnvoll. Natürlich ist uns bewusst, dass einige Unternehmen in der aktuellen Situation mit vielen Herausforderungen nicht direkt an die Förderung der eigenen Mitarbeiter denken. Deshalb möchten wir dir diesen Impuls geben, um positiv in die Zukunft zu blicken.

Aber wer bezahlt die Weiterbildung in der Kurzarbeit?

Natürlich ist der Kostenfaktor aktuell relevanter denn je, es gibt schließlich einen Grund für die Kurzarbeit: Weniger Einnahmen durch die Einschränkungen der Corona-Krise. Wir können dich aber beruhigen: Im Moment gibt es von einigen Anbietern viele kostenlose Weiterbildungsangebote, diese kannst du beispielsweise über die Suchfunktion der Arbeitsagentur finden.

Deine Mitarbeiter können auch selbst die Initiative ergreifen und eine staatliche Bildungsprämie anfordern. Mit dieser Prämie werden bis zu 500€ der Weiterbildungskosten übernommen.

Zusätzlich fördert die Bundesregierung relevante Weiterbildungen für deine Mitarbeiter. Teilweise werden die Kosten sogar komplett übernommen! So kannst du auch selbst individuelle Weiterbildungskurse konzipieren und auf einer entsprechenden Plattform bereitstellen, um deine Mitarbeiter Zuhause zielführend zu fördern.

Deine Admin-Demo

blinkit-Online-Kurs-Beispiel-Demo-aus-Sicht-des-TrainersTeste unsere blink.it Plattform umgehend selbst und überzeuge dich vom responsiven Design und der hohen Datensicherheit!

Jetzt kostenlose Admin-Demo anfordern

 

Behalte dabei im Hinterkopf, dass deine Kurse nicht perfekt sein müssen. Nutze die Inhalte, die du vielleicht schon hast. Gibt es eine PowerPoint, die du normalerweise vor deinen Mitarbeitern hältst? Dann teile diese in kleine Einheiten auf und baue daraus deinen eigenen kleinen Weiterbildungskurs. Damit deine Inhalte auch zu den Ansprüchen deiner Mitarbeiter passen, solltest du diese vorab befragen. Gibt es Probleme oder Schwierigkeiten? Dann versuche diese gezielt zu fördern.

Wie kann ich Weiterbildung im Homeoffice umsetzen?

Aktuell ist es besonders wichtig, schnell zu handeln – eine wochenlange Vorbereitung ist daher oft nicht möglich. Da Social Distancing weiterhin sehr wichtig ist, wirst du auf Präsenzveranstaltungen verzichten müssen und deine Weiterbildung komplett digital anbieten – beispielsweise als Blended oder E-Learning:

  Blended Learning für den einfachen Einstieg

Für den Einstieg in digitale Weiterbildung ist Blended Learning, die Mischung aus Online-Kurs und Präsenzveranstaltung, ideal – so fühlen sich deine Mitarbeiter auch Zuhause gut von dir betreut. Präsenzkurse kannst du beispielsweise digital via Zoom veranstalten und somit eine Live-Session im digitalen Raum veranstalten. Erste Erfahrungsberichte zu Blended Learning mit Online-Präsenz zeigen, dass diese Methode einen guten Lerneffekt ermöglicht – bei wenig Aufwand für dich, die Trainer und die Teilnehmer.

Tipp: Wenn du wissen möchtest, wie du das perfekte Blended Learning konzipierst, lade dir unseren kostenlosen Leitfaden “Blended Learning für Unternehmen” herunter.

  Fertige E-Learning Inhalte für allgemeines Wissen

Es gibt bereits eine Vielzahl an fertigen Online-Kursen (zum Beispiel bei Google oder digistore24), die du teilweise sogar kostenlos nutzen kannst. Zu grundlegenden Inhalten findest du sicher einige Kurse und spannende Lernvideos, mit denen du die Basis deiner Weiterbildung schaffen kannst.

Tipp: Überlege genau, in welchen Bereichen deine Mitarbeiter Schwächen haben. Beispielsweise gibt es für viele Programme wie Excel sehr gute Online-Tutorials, die deinen Mitarbeitern Tipps und Tricks in einzelnen Schritten erklären.

  Individuelle Onlinekurse auf der eigenen Plattform

Für den individuellen Bedarf deiner Mitarbeiter solltest du auch passende Lerninhalte selbst konzipieren. Um diese möglichst abwechslungsreich zu gestalten, solltest du auf verschiedene Medien setzen – unterschiedliche Inhalte lassen sich auf verschiedenen Wegen am besten vermitteln. Nutze Texte, Quizze oder Erklärvideos, damit deine Mitarbeiter auch Spaß beim lernen haben.

Tipp: Videos drehen ist leichter als du denkst. Mit unserem kostenlosen “Videoleitfaden” erhältst du einen Guide, der dich bei diesem Prozess unterstützt.


Kurzarbeit und Homeoffice fordern also kreative und vor allem schnelle Lösungen. Damit du deine Mitarbeiter auch in dieser Zeit motivierst und auf die Zeit nach der Krise richtig vorbereitest, solltest du sofort anfangen, eigene kleine Kurse zu konzipieren. Nutze die aktuelle Zeit für dich und dein Team und investiere in die Kompetenzen deiner Mitarbeiter!

Suchst du dafür noch eine passende Software? Dann teste unsere blink.it Plattform und buche dir jetzt deine persönliche Admin-Demo. Diese ist natürlich kostenlos.

blink.it Online-Kurs: Beispiel Demo aus Sicht des Trainers

blink.it testen

Deine Admin-Demo

Möchtest du selbst testen, wie einfach es ist, eigene Kurse zu bauen? Dann teste unsere blink.it Plattform in einer kostenlosen Demo und lerne alle spannenden Features kennen.

Jetzt kostenlose Admin-Demo anfordern

Blog abonnieren

Keine Kommentare vorhanden

Schreib uns, was du über den Artikel denkst!