Direkt selbst testen
blink.it: Adaptives Lernen: Welche Vorteile bietet der Trend?
2 Min. Lesezeit

Adaptives Lernen: Welche Vorteile bietet der Trend?

Mo, 09.03.2020

Adaptives Lernen liegt im Trend. Doch was heißt das eigentlich und welche Vorteile bringt es für Mitarbeiter und Weiterbildner? Wir haben für dich recherchiert und die wichtigsten Learnings im Artikel zusammengefasst.

In den meisten Schulungen treffen viele unterschiedliche Lerntypen aufeinander, die alle am gleichen Kurs teilnehmen sollen. Doch wie kannst du in betrieblichen Schulungen allen Lerntypen gerecht werden? Eine Möglichkeit: adaptives Lernen!

Der Kerngedanke: Lernen wird immer individueller und das gilt auch für die Lerninhalte an sich.

“Adaptives Lernen” bedeutet nichts weiter als angepasstes Lernen an den Lernenden selbst. Jeder soll da abgeholt werden, wo er aktuell mit seinem bisherigen Können steht. Dadurch wird niemand über- oder unterfordert und der Lerneffekt steigt.

Vier Vorteile von “adaptivem Lernen”

1. Kurse sind in ihrer Form nicht festgelegt

Wenn deine Kurse und Inhalte an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst sind, kannst du die Inhalte sprachlich und im Umfang variieren. Der Vorteil: Du musst nicht auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zurückgreifen und kannst die Inhalte dem Niveau der Lernenden anpassen. Dadurch sicherst du ab, dass alle Mitarbeiter die grundlegenden Informationen erhalten und Wissbegierige zusätzliches Material bekommen können.

2. Es kommt weniger Langeweile und Verwirrung auf

Nicht alle Mitarbeiter sind auf dem gleichen Wissensstand. Deshalb kann es bei festgelegten Kursen dazu kommen, dass sich einige Teilnehmer langweilen. Andersrum führt es zu Verwirrung, wenn du über Themen und Inhalte sprichst, die manchen Kursteilnehmern gänzlich unbekannt sind. Mit individuellen Lerninhalten kannst du beiden Gruppen gerecht werden.

3. Die Konzentrationsbereitschaft ist höher

Wenn du Mitarbeitern die Freiheit gibst, den Lernumfang und -Prozess mit zu bestimmen, wird die Lernbereitschaft höher. Denn: Wenn sich die Mitarbeiter nicht durch ein festgelegtes Training quälen müssen, können sie ihre Aufmerksamkeit gezielt auf die Lerninhalte richten, die für sie persönlich neu und relevant sind.

4. Die Freude am Lernprozess steigt an

Lernende im Erwachsenenalter haben gerne die Kontrolle über die Art und Weise, wie sie lernen. Durch die positive Erfahrung, selbst Einfluss auf den Prozess zu haben, kannst du Mitarbeiter sogar zusätzlich motivieren und sie bekommen Spaß am Lernprozess.

Adaptives Lernen hilft also dabei, den individuellen Lernprozess voranzubringen und ist nur eine Möglichkeit, wie Lernen in der Zukunft noch besser werden kann.

Beispiel für eine adaptive Lern-Technik

Das war jetzt doch recht theoretisch, deshalb zeigen wir die zum Abschluss noch ein Beispiel. Eine gute Methode im Sinne des adaptiven Lernens ist es, die Mitarbeiter Zwischentests machen zu lassen. So kannst du als Verantwortlicher sehen, wer an welchem Punkt steht, wer im Lernstoff sicher ist und wer vielleicht noch mehr Material oder Übungen braucht. Auch deine Lerner können selbst prüfen, was sie sich noch einmal anschauen sollten.adaptives-lernen-prozessdiagramm

Eigene Darstellung: Prozessdiagramme helfen dabei, den eigenen Wissensstand zu überprüfen.


Möchtest du auch in Zukunft über die neuesten Trends im Bereich E-Learning informiert werden? Dann melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalte wöchentlich zwei spannende Artikel aus unserer Redaktion ganz bequem per Mail!

Newsletter für unseren Blog abonnieren

Newsletter abonnieren

Verpasse keine Artikel mehr in diesem Blog und erhalte wöchentlich die neuesten Beiträge bequem per Mail. Trage dazu einfach deine E-Mail-Adresse in das unten stehende Feld ein!

Blog abonnieren

Keine Kommentare vorhanden

Schreib uns, was du über den Artikel denkst!