Direkt selbst testen
blink.it: Wie wird Lernkultur in Unternehmen sichtbar?
2 Min. Lesezeit

Wie wird Lernkultur in Unternehmen sichtbar?

Laura Evers
Mo, 27.01.2020

Die eigene Lernkultur analysieren und nachhaltig verbessern steht auf der Agenda vieler Unternehmen. Doch wie können Verantwortliche diese Lernkultur überhaupt sichtbar machen? Bewährte Modelle helfen dabei:

Der erste Schritt für Unternehmen, die ihre Lernkultur verändern wollen, besteht darin, den eigenen “Ist-Stand” sichtbar zu machen: Lernkultur ist nicht nur der Lernwille der Mitarbeiter oder die Bereitstellung von Lernmaterial, sondern ein vielfältiges und komplexes Gebilde.

“Lernkultur umfasst sowohl die förderlichen als auch alle hemmenden Rahmenbedingungen des Lernens. Damit ist Lernkultur der Ausdruck des Stellenwertes, der Lernen im Unternehmen zukommt.” (HR-Lexikon: Lernkultur)

Eine Lernkulturanalyse hilft deinem Unternehmen, Probleme in der Lernkultur zu entdecken, den Stellenwert des Lernens zu stärken und passende Veränderungsimpulse zu entwickeln.

Einfache Lernkulturanalyse in 3 Ebenen

Organisationspsychologe Edgar Schein entwickelte dafür ein eigenes Kulturmodell für Unternehmen. Darin unterscheidet Schein drei Ebenen von (Lern-)Kultur in Unternehmen:

  • Ebene 1 umfasst die sichtbaren Dinge wie Lernräume oder bereitgestellte Lernmaterialien, sowie eindeutige Verhaltensweisen.
  • Auf Ebene 2 stehen die Wertvorstellungen und Einstellungen, beispielsweise der Grad der Eigenverantwortung und die Rolle der Vorgesetzten.
  • Ebene 3 bilden (unhinterfragte) Grundannahmen. Beispielsweise “Ich muss (nicht) lebenslang lernen” oder “Lernen passiert nur im Kursraum”.

Schon mit diesen drei simplen Ebenen kannst du als Personal- oder Bildungsverantwortlicher die Lernkultur in deinem Unternehmen grob erfassen.

Umfassende Lernkulturanalyse und -Veränderung

Ein umfassendes Lernkulturanalyse-Modell kommt vom scil (swiss competence centre for innovations in learning). Darin wird nicht nur der Status quo erhoben, sondern direkt der Ablauf für Veränderungsprozesse skizziert (siehe Abbildung):

Lernkulturanalyse nach scil mit 5 Lernkulturbausteinen und 4 Prozessphasen. Quelle

Lernkulturanalyse nach scil mit 5 Lernkulturbausteinen und 4 Prozessphasen. Quelle

Dieses Modell zur Lernkulturanalyse wurde bereits in mehreren Unternehmen erfolgreich eingesetzt. Eine genaue Beschreibung sowie zwei detaillierte Fallbeispiele findest du im kostenlosen PDF Exkurs: Lernkulturanalyse und -Veränderung (Trendstudie 2010, sci) – eine spannende und lohnende Lektüre für alle Bildungs- und Personalverantwortlichen, die der eigenen Lernkultur auf die Spur kommen und nachhaltige Veränderungen bewirken wollen.

Neue Lernmethoden brauchen neue Lernkulturen

Ob mit einem einfachen 3-Ebenen-Modell oder einer komplexeren Herangehensweise – eine Lernkulturanalyse bildet die Basis für Veränderung bei Mitarbeitern, Verantwortlichen und im ganzen Unternehmen. Besonders in Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung ist eine Rundumerneuerung der Lernkultur in vielen Unternehmen schon lang überfällig: Moderne Lernkonzepte wie E-Learning und Blended Learning brauchen nicht nur technische Unterstützung, sondern auch ein neues Mindset!

Newsletter für unseren Blog abonnieren

Newsletter abonnieren

Du möchtest mehr über moderne Weiterbildung, E-Learning und Blended Learning erfahren? Dann abonniere unseren Blog und freu dich 2x pro Woche über spannende Artikel und wertvolle Praxistipps.

Blog abonnieren

Keine Kommentare vorhanden

Schreib uns, was du über den Artikel denkst!