Direkt selbst testen
laenge-lernvideo
2 Min. Lesezeit

Wie lang sollte ein gutes Lernvideo sein?

Corinna Günther
Mo, 30.09.2019

Trainer und Personaler fragen uns häufig: Welche Länge empfehlt ihr für ein Lernvideo? Jetzt beantworten wir diese Frage auch bei uns im Blog!

Lernvideos in unter 3 Minuten Länge

Die klare Empfehlung der blink.it-Lernexperten: Halte dein Video so kurz wie möglich – möglichst unter 3 Minuten! Erfahrungsgemäß liegt die ideale Länge sogar nur zwischen 1 und 2 Minuten.

Vielleicht fällt es dir schwer, dich so kurz zu halten, wenn du selbst ein Video erstellst. Dann habe ich einen einfachen Tipp für dich: Stell dir vor, du betrittst einen Fahrstuhl. Neben dir steht eine Person, der du deinen Lerninhalt erklären willst. Während ihr also beide im Fahrstuhl nach oben fahrt, hast du nur wenig Zeit, die Person von deiner Botschaft zu überzeugen. Diese Methode ist als Elevator Pitch bekannt und wird meist in Verkaufsgesprächen eingesetzt.

Übrigens witzige Ironie: Suchst du bei Google nach “Elevator Pitch” oder “Elevator Statement”, findest du kaum Videos unter drei Minuten.

Leitfaden: Gute Videos am Smartphone erstellen

Leitfaden: Gute Videos am Smartphone erstellen

Neben der richtigen Länge gibt's noch einiges mehr zu beachten, wenn du ein Lernvideo drehst. Hol dir jetzt unseren Leitfaden mit vielen Infos rund um die Planung, den Dreh und die Nachbearbeitung von Videos mit dem Smartphone!

Jetzt kostenlosen Leitfaden erhalten

“Sind Sie noch da?” Aufmerksamkeit ist begrenzt!

Warum solltest du also so kurze Lernvideos verwenden? Dafür sprechen die zwei folgenden Gründe:

  1. Fokus: Jeder Inhalt hat eine Kernaussage, die es zu vermitteln gilt.
  2. Aufmerksamkeit: Die menschliche Aufmerksamkeitsspanne ist sehr gering.

Diese Tatsache erkennen auch immer mehr Unternehmen: Studien zeigen, dass Videos im unternehmerischen Kontext immer kürzer werden. 2017 war ein durchschnittliches Video noch 6:07 Minuten lang, 2018 schon nur noch 4:07 Minuten (Quelle) – also ganze zwei Minuten kürzer!

Besonders in Zeiten der Digitalisierung, in denen wir von allen Seiten mit Medien und Videos “befeuert” werden, sinkt unsere Aufmerksamkeitsspanne. Deshalb sollte in E-Learnings und Online-Kursen nicht nur ein Lernvideo kurz gehalten sein, sondern generell jeder Lerninhalt in maximal 5 Minuten zu bearbeiten sein. Das war auch das Ergebnis unserer eigenen Studie, um die perfekte Länge eines Online-Kurses zu definieren.


Und wenn doch einmal ein Video länger ist und du es gerne für deinen Online-Kurs verwenden möchtest? Unsere Antwort: Versuche, das Video in Sinnabschnitte zu teilen oder es so zu schneiden, dass nur die wichtigste Kernaussage übrig bleibt. Das ist natürlich nicht immer ganz einfach, lohnt sich aber für den Lerneffekt. Deine Botschaft sollte klar und sofort verständlich sein – in der Regel ist es nicht die Aufgabe des Teilnehmers, Inhaltsanalyse zu betreiben!

Deshalb gilt: Kürze Videos für Online-Kurse so, dass die Kernaussage verständlich vermittelt wird – und ergänze die Lerneinheit um eine präzise Handlungsaufforderung: Was soll dein Teilnehmer jetzt mit dieser Aussage tun?

laenge-lernvideo

Faustregel für die perfekte Länge für Lernvideos: Unter drei Minuten bleiben!


Das Thema Lernvideo ist natürlich mit der idealen Länge noch nicht abgedeckt: Welche Ausrüstung brauche ich, um ein Lernvideo zu drehen? Worauf muss ich neben der Länge sonst noch achten? – Antworten auf diese und weitere Fragen findest du in unserem Videoleitfaden, den wir dir kostenlos als Download anbieten. Viel Spaß mit deinen Lernvideos!

Cover: Leitfaden für die Erstellung von Videos am Smartphone – Gute Videos am Smartphone erstellen

Kostenloser Leitfaden

Gute Videos am Smartphone erstellen

Erfahre jetzt in unserem Leitfaden, was du beim Dreh guter Lernvideos sonst noch beachten musst! Von der Planung deines Videos über die Ausstattung für den Dreh hin zur Nachbearbeitung:

Jetzt kostenlosen Leitfaden erhalten

Blog abonnieren

Keine Kommentare vorhanden

Schreib uns, was du über den Artikel denkst!