Direkt selbst testen
LEAERNTEC 2019: Konstantin Ristl und Michael Witzke im Vortrag
4 Min. Lesezeit

Learntec 2019 – Unsere Tipps für erfolgreiche Messegespräche

Corinna Günther
Mo, 04.02.2019

Die LEARNTEC 2019 hat uns wieder umgehauen! Nach vier erfolgreichen Messe-Jahren stellen wir dir heute unsere drei Schritte für den perfekten Gesprächseinstieg auf Messen vor. So gelingt es dir, beim nächsten Messe-Besuch Zeit zu sparen und das Beste mit nach Hause zu nehmen.

3 Schritte für einen schnellen Einstieg ins Gespräch

Auf einer Messe wie der LEARNTEC sind einige Tausend Besucher – und mehrere Hundert Aussteller. Das macht es schwer, die passenden Gesprächspartner zu finden. Schließlich haben die meisten Besucher ein Ziel im Kopf, eine Frage oder ein Problem, das sie lösen möchten.

LEARNTEC 2019: Roxanne Plutniok und Corinna Günther

Kurz: Für Besucher wie für Aussteller ist es auf einer Messe extrem wichtig, einen guten Gesprächseinstieg zu finden. Wir haben unser Fazit aus vier Jahren LEARNTEC gezogen und stellen dir jetzt die drei Schritte zum besten Einstieg ins Gespräch vor:

Schritt 1) Was wird angeboten?

Als Besucher einer Messe wie der LEARNTEC läufst du in der Regel an hunderten Ständen vorbei. Wenn ein bestimmter Stand dein Interesse weckt, gewinnst du innerhalb von Sekunden einen Eindruck: Sieht das gut aus? Ist das vielleicht interessant für mich?

Nicht immer deckt sich dein erster Eindruck jedoch mit dem, was der Aussteller tatsächlich anbietet. Die Frage direkt an den Aussteller “Was bietet ihr an?” ist also der erste Schritt, um zu verstehen, wen du eigentlich vor dir hast.

Schritt 2) Welches Problem will ich lösen?

Du hast jetzt einen groben Eindruck, um welche Art von Angebot es sich an diesem Stand handelt. Jetzt solltest du kurz erklären, was DEIN Thema auf der Messe ist. Sprich: Welches Problem möchtest du lösen?

Oft ist das der Punkt, an dem klar wird: Hier kommen Besucher und Aussteller nicht zusammen. Folgst du jedoch dieser Reihenfolge, sind erst sehr wenige Minuten verstrichen. Du sparst dir also jede Menge Zeit, wenn du sehr früh im Gespräch erzählst, nach was genau du eigentlich suchst.

Schritt 3) Wie kommen wir zusammen?

Habt ihr bei Schritt 1+2 festgestellt, dass sich eure Themen überschneiden, könnt ihr tiefer ins Gespräch einsteigen. Du kannst konkrete Fragen stellen und der Aussteller zeigt dir am besten direkt, wie sein Produkt oder seine Dienstleistung aussieht.


Das war’s – diese drei Schritte reichen aus, um schnell und gut ein Gespräch zu starten. Doch auch dann ist eine Messe in der Regel nicht der geeignete Ort, um direkt eine Entscheidung treffen zu können (auch wenn dieses wie schon letztes Jahr auf der LEARNTEC eine Kundin direkt am Stand gebucht hat!).

Wir haben deshalb dieses Jahr wieder vielen interessierten Messe-Besuchern angeboten, blink.it in Ruhe selbst daheim zu testen. Dann hat sich der Trubel wieder gelegt und der Besucher kann selbst entscheiden, wann und wie er sich näher mit der Plattform auseinandersetzt!

Auch ein Besuch bei den Vorträgen einer Messe lohnt sich natürlich! Dieses Jahr haben blink.it-Gründer Konstantin Ristl und Michael Witzke die Besucher vor allem mit dem kleinsten Studio der Welt, dem studio@home, begeistert.

LEAERNTEC 2019: Konstantin Ristl und Michael Witzke im Vortrag

Konstantin Ristl (links) und Michael Witzke bei ihrem Vortrag auf der LEARNTEC 2019.


Du warst auf der LEARNTEC und möchtest wissen, ob blink.it für dich funktioniert? Dann stellen wir dir jetzt unsere Antworten auf die drei genannten Schritte vor! Oder du testest die blink.it-Software direkt selbst und forderst jetzt deine persönliche Demo an.

Jetzt kostenlose Admin-Demo anfordern

Das bieten wir von blink.it

Wir bieten eine Software, mit der du schnell und einfach selbst Inhalte zu einem Online-Kurs erstellen kannst. Du kannst mit blink.it entweder einen in sich geschlossenen Online-Kurs erstellen, oder uns als Software für Blended Learning einsetzen.

Die blink.it-Plattform ist dabei ähnlich wie ein LMS, hat aber gegenüber klassischen LMS einige Vorteile: beispielsweise eine sehr einfache Bedienbarkeit für Ersteller und Teilnehmer. In einigen Unternehmen wird blink.it zusätzlich zu einem LMS verwendet. Das schließt sich also nicht unbedingt aus!

Mehr erfahren: Darum sind typische LMS keine gute Software für Blended Learning

Außerdem bieten wir blink.it als Sofware-as-a-Service (SaaS) an. Das bedeutet: Wir kümmern uns um alles Technische – du um die Inhalte. Mit unseren vielen redaktionellen Angeboten wie Leitfäden und Konzeptvorlagen unterstützen wir dich aber auch indirekt bei der Inhaltserstellung!

Mehr erfahren: Lernmaterial und Leitfäden von blink.it

Diese Probleme lösen wir

Ob selbstständiger Trainer oder größeres Unternehmen – jeder Kunde von uns hat eigene Herausforderungen, die mit blink.it gemeistert wurden. Das sind ein paar typische Schwierigkeiten, bei denen wir helfen können:

Als selbstständiger Trainer/Coach/Berater Als Unternehmen
Weniger reisen zu müssen Nachhaltiger Lernerfolg
Mehr Kunden zu erreichen Weniger Arbeitsausfall
Die eigene Bekanntheit zu vergrößern Bei der Konkurrenz mitzuhalten
Sich selbst fortzubilden Höhere Messbarkeit von Trainings
Inhalte als Produkt zu verkaufen Austausch zwischen entfernten Mitarbeitern
Inhalte unterhaltsam zu vermitteln New Work Strategien einzuführen

… Das sind nur einige Beispiele für häufige Schwierigkeiten, die bisher mit der blink.it-Software gelöst wurden. Dich beschäftigt eine andere Herausforderung? Schreib uns unter info@blink.it und wir schauen gemeinsam, ob wir dir dabei helfen können!

LEARNTEC 2019: Hans Peter Ludescher

Was Messe und Blended Learning gemeinsam haben

Wie weiter oben beschrieben, wird blink.it sehr häufig als Software für Blended Learning eingesetzt. Bei der LEARNTEC haben wir gemerkt, wie ähnlich sich Messe und das Konzept Blended Learning eigentlich sind!

Im Blended Learning werden die persönlichen Präsenz-Termine oft genutzt, um sich vor einer Zusammenarbeit kennen zu lernen, erste Fragen zu beantworten und den weiteren Ablauf für das Training zu klären.

Genau so sehen wir auch eine Messe: Vielleicht hast du schon vorher von uns gehört oder eine grobe Idee – aber eine Veranstaltung wie die LEARNTEC ist eine tolle Gelegenheit, durch ein erstes Kennenlernen Weichen zu stellen. Ganz nach den drei oben genannten Schritten: Was bietet dieser Aussteller an? Kann er mein Problem lösen? Und wie kommen wir da zusammen?

Die Messe ist also ein toller Ort, um

  • die Software am Laptop kurz von einer Fachperson erklärt zu bekommen,
  • Flyer und andere Informationen mitzunehmen,
  • und die für sich selbst wichtigsten Fragen zu klären.

Und danach wird getestet! Vielleicht besprichst du dich mit Kollegen, schläfst einige Nächte über die neu gesponnene Idee und nimmst dir dann in Ruhe Zeit, dir selbst ein Bild zu machen.


Vielleicht hat dir auch dieser Artikel geholfen, dir ein Bild von blink.it zu machen. Hast du Lust, die Plattform einfach mal selbst zu testen? Dann fordere noch heute deine persönliche Demo an!

blinkit Online-Kurs: Beispiel Demo aus Sicht des Trainers

Online-Kurs

Admin-Demo für blink.it

Du möchtest selbst testen, wie ein Online-Kurs für Blended Learning funktioniert und wie du mit blink.it Inhalte erstellst? Dann fordere jetzt deine kostenlose Demo an!

Jetzt kostenlose Admin-Demo anfordern

Blog abonnieren

Keine Kommentare vorhanden

Schreib uns, was du über den Artikel denkst!