Einloggen
2 Min. Lesezeit

Leitfaden: Blended Onboarding für Unternehmen [Download]

Corinna Günther
Mo, 28.01.2019

Wie arbeitest du neue Mitarbeiter so ein, dass sie möglichst schnell eigenständig und produktiv sind? Diese Frage stellen sich Personalverantwortliche immer wieder. Wir bei blink.it haben das Konzept Blended Onboarding für dich getestet und Best Practices entwickelt. Die Kernidee: Neue Mitarbeiter mit einem Mix aus Online-Kurs und Live-Sessions einarbeiten. Lade dir jetzt unseren Leitfaden herunter und erstelle innerhalb von 3 Wochen dein erstes Blended Onboarding!

Das verstehen wir unter Blended Onboarding

Der Begriff Blended Onboarding ist angelehnt an die Methode Blended Learning: Bei beiden Konzepten geht es darum, Neues mit einem Mix aus Online und Präsenz zu erlernen. Deshalb lautet die Formel für Blended Onboarding:

Live-Sessions + Online-Kurs = Blended Onboarding

Jetzt Leitfaden erhalten

So funktioniert’s aus Mitarbeitersicht

Die ersten Wochen in einem neuen Unternehmen sind immer die aufregendsten. Neue Mitarbeiter erfahren viele neue Eindrücke, lernen neue Kollegen kennen und müssen einiges an internen Abläufen und Werkzeugen lernen.

Mit der Methode Blended Onboarding erhält der “Neue” schon am ersten Tag Zugang zu einem Online-Kurs sowie einen Session-Plan für die ersten Wochen.

Im Online-Kurs werden nach und nach Inhalte freigeschaltet, die er für den neuen Job braucht. Das sind dann z. B. für einen Marketing-Job die Kurzbeschreibungen der Personas plus eine kleine Aufgabe oder Übung zur Übertragung an den neuen Arbeitsplatz.

In einer "Session", also einem Live-Termin mit einem erfahrenen Mitarbeiter, baut er dann auf das Wissen auf, bespricht das Gelernte und stellt Rückfragen.

So funktioniert’s für Personalverantwortliche

In der Regel erstellen die Teamleiter der Fachabteilungen das grobe Konzept und Gerüst für den Online-Kurs. Gemeinsam mit den Mitarbeitern laden sie die wichtigsten Infos hoch, bringen sie in eine sinnvolle Reihenfolge und runden einzelne Inhalte jeweils mit einer klaren Handlungsaufforderung ab: Was genau soll der Mitarbeiter mit dieser Information jetzt anstellen?

Blended Onboarding für Unternehmen: Mix aus Live Sessions und Online-Kurs

Vorteile für beide Seiten

Der Kurs kostet bei der ersten Erstellung natürlich Zeit, kann aber immer wieder verwendet werden. Langfristig gesehen spart das jede Menge Zeit bei der Einarbeitung. Auch später kann der neue Mitarbeiter auf den Kurs zurückgreifen und findet dort schnell verlinkte Dokumente, Screencasts mit Erklärungen und alles, was er sonst noch braucht.

Für den neuen Mitarbeiter hat das Konzept Blended Onboarding den Vorteil, dass er sich von Anfang an gefordert und ernst genommen fühlt: Er bringt sich Inhalte selbst bei, das jedoch strukturiert mit einer Anleitung und mit der wiederkehrenden Möglichkeit, im persönlichen Gespräch über seine Erfahrungen und Fragen zu sprechen.

Jetzt Leitfaden herunterladen

Probiere das Konzept Blended Onboarding zur Einarbeitung einfach selbst aus! Mit unserem Leitfaden “Blended Onboarding für Unternehmen” erhältst du die wichtigsten Punkte übersichtlich zusammengefasst.Außerdem geben wir dir eine detaillierte Anleitung, wie du als Personalverantwortlicher in nur drei Wochen ein Blended Onboarding erstellst.

Im Leitfaden erfährst du:

  • Alle Vorteile zum Mix aus persönlicher Einarbeitung + Online-Kurs
  • Ein 3-Wochen-Plan zum Erstellen eines Blended Onboarding
  • Konkrete Beispiele von blink.it: Onboarding-Kurs und Video-Tagebuch
  • Viele Tipps, wie Blended Onboarding auch in deinem Unternehmen gelingt
Jetzt herunterladen und Mitarbeiter mit Blended Onboarding einarbeiten!
Cover: Leitfaden für Blended Onboarding

Kostenloser Leitfaden

Blended Onboarding für Unternehmen

Arbeite neue Mitarbeiter mit einem Mix aus persönlichen Meetings + Online-Kurs ein! Wie genau das funktioniert und wie du in 3 Wochen ein erstes "Blended Onboarding" erstellst, erfährst du im Leitfaden.

Jetzt Leitfaden erhalten

Blog abonnieren

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare vorhanden

Schreib uns, was du über den Artikel denkst!