Jetzt kostenlos testen
5 Min. Lesezeit

Teamwork mal anders: 4 Methoden für digitale Zusammenarbeit

Laura Evers
Mo, 11.02.2019

Teamwork ist in den meisten Unternehmen an der Tagesordnung – aber ein Team ist nur dann stark und effektiv, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Das wichtigste ist, voneinander lernen zu können. Wie Zusammenarbeit mit der blink.it-Plattform digital möglich wird, zeigen wir an vier Praxisbeispielen.

Teamarbeit heißt: Voneinander lernen

“Teamfähig sein” ist wohl einer der beliebtesten und wichtigsten Softskills, in der Schule ebenso wie im Berufsalltag. In vielen Unternehmen ist das gemeinsame Arbeiten an Projekten oder Aufgaben alltäglich. Dabei umfasst Teamarbeit mehr, als sich mit Kollegen oder Vorgesetzten abzusprechen. Die Arbeit als Gruppe beinhaltet auch, die eigenen Kompetenzen zu kennen – und von und mit anderen zu lernen!

Lernen ist allgemein ein großes Thema für Unternehmen, meist im Kontext beruflicher Weiterbildung. Für den Wissensaufbau ist Blended Learning seit Jahren die wohl erfolgreichste Methode: Die Verbindung von Online- und Präsenzlernen bietet in der Weiterbildung vielfältige Vorteile für Unternehmen, wie beispielsweise ein hohen Transfer in den Arbeitsalltag.

Was hat Blended Learning mit Teamwork zu tun?

Teamwork und Blended Learning haben ein gemeinsames Ziel: Eigenständiges und gemeinsames Arbeiten verzahnen, um effektives Lernen zu ermöglichen.

Wir von blink.it sind überzeugt, dass eine Online-Plattform für Blended Learning nur drei ganz einfache Voraussetzungen braucht: Du kannst

  • einfach (ohne technisches Vorwissen)
  • eigene Inhalte (die perfekt zu deinem Thema passen)
  • selbst erstellen (ohne auf Dritte angewiesen zu sein).

Damit lassen sich viele Themen zur Weiterbildung als Blended Learning abbilden.Es macht blink.it aber auch für eine ideale Plattform für digitale Zusammenarbeit – quasi “Blended Teamworking”!

Ob du schon Kunde von blink.it bist oder dich einfach für effizientes Teamwork interessierst: In diesem Artikel geben wir dir vier konkrete Beispiele aus unserem Arbeitsalltag, die sich bewährt haben. Mit diesen Tipps kannst du Teamwork auch in deinem Unternehmen einfacher und produktiver machen!

In Teams geht es immer um Rollenverteilung – so auch bei blink.it! Grundsätzlich gibt auf der blink.it-Plattform zwei wichtige Rollen, die für die folgenden Teamworking-Methoden wichtig sind:

  • Teilnehmer nehmen, wie der Name schon sagt, grundsätzlich an den Kursen teil und können sich Inhalte ansehen, sowie Kommentare dazu verfassen.
  • Admins (Administratoren) können Inhalte sehen und innerhalb eines Kurses Inhalte erstellen und für andere freigeben.

Im Folgenden stelle ich dir unsere vier Methoden zum Teamworking mit blink.it einzeln vor und geben dir Einblicke in unsere internen blink.it-Kurse.

Du möchtest blink.it direkt selbst ausprobieren? Dann sichere dir direkt die kostenlose Admin-Demo:
Jetzt Admin-Demo anfordern

Teamwork-Methode 1: Videoprotokolle

Gemeinsame Absprachen in Meetings sind bei Teamwork besonders wichtig. Dabei ist nicht nur der Fortschritt im eigenen Team interessant, sondern oft auch die Absprache mit anderen Teams oder Abteilungen im Unternehmen. Das Führen von Videoprotokollen hilft, Absprachen jederzeit wieder aufrufen zu können – oder auch abwesenden Mitarbeitern alle wichtigen Informationen zugänglich zu machen.

Methode: Wir führen Videoprotokoll über unser wöchentliches Team-Meeting. Jedes Team berichtet Neuigkeiten und wichtige Ereignisse der letzten Woche, sowie die wichtigsten Themen für die kommende Woche. Diese Meetings werden aufgezeichnet (mit dem Laptop oder Tablet) und in einem blink.it-Kurs hochgeladen. Am Schluss können Rückfragen gestellt oder Fragen geklärt werden, die nicht nur für das eigene Team relevant sind.

Rollenverteilung: Ein Verantwortlicher übernimmt die Organisation als Admin, legt für jedes Meeting einen neuen Blink an und läd das Video hoch. Alle anderen Mitarbeiter sind Teilnehmer, die die Videos anschauen und kommentieren können.

Beispiel: Wie unser wöchentliches Meeting abläuft, siehst du in Ausschnitten im folgenden Video.

 


Teamwork-Methode 2: Onboarding-Kurse

Wenn neue Mitarbeiter in ein Unternehmen, eine Abteilung oder ein Team kommen, hat die Einarbeitung höchste Priorität. Wichtig ist neben dem Kennenlernen der Kollegen und Vorgesetzten auch die Unternehmenskultur, Prozesse und Abläufe. Es erfolgt quasi eine Weiterbildung für den Mitarbeiter als Einführung ins neue Unternehmen.

Methode: Ein erfahrener Kollege aus dem neuen Team erstellt einen blink.it-Kurs mit einem kleinen Einführungs- und Begrüßungsvideo, wichtigen Informationen für die ersten Tage, passenden Videos, Links und Materialien. Ziel ist, dass sich das neue Team-Mitglied schnell zurechtfindet. Zudem ist der Onboarding-Kurs eine Wissensquelle, auf die jederzeit zurückgegriffen werden kann.

Rollenverteilung: Der erfahrene Mitarbeiter ist der Admin, kann also Inhalte erstellen, verändern und freigeben. Der neue Mitarbeiter ist Teilnehmer und kann Fragen oder Ideen direkt persönlich am Arbeitsplatz ansprechen.

Tipp: Zu meiner Anfangszeit bei blink.it habe ich einen ausführlichen Artikel über meine persönlichen Erfahrungen im Blended Onboarding bei blink.it geschrieben.

Beispiel: Hier siehst du das Begrüßungsvideo von Corinna, die den Ablauf der ersten Wochen und die Inhalte des Onboarding-Kurses für neue Mitarbeiter erklärt.

Unsere Onboarding-Erfahrung gibt’s jetzt auch als übersichtlichen Leitfaden. Darin erfährst du Schritt für Schritt, wie du in deinem Unternehmen das Prinzip Blended Onboarding umsetzt:
Zum kostenlosen Leitfaden für Blended Onboarding

Teamwork-Methode 3: Videotagebuch

Neben Bildern, Links und Dokumenten bietet blink.it die Möglichkeit, auch Videos schnell und bequem hochzuladen, beispielsweise vom Smartphone oder Tablet aus. Das ermöglicht, Videotagebücher zu führen. In kurzen Videos können so beispielsweise Projekt-Fortschritte für alle Mitarbeiter festgehalten werden.

Methode: Wir nutzen Videotagebücher vor allem ergänzend zu Onboarding-Kursen in der ersten Zeit für neue Mitarbeiter. Um neues Wissen zu reflektieren und Fortschritte festzuhalten nimmt jeder neue Mitarbeiter in den ersten zwei Wochen nach jedem Arbeitstag ein kurzes Selfie-Video mit dem eigenen Smartphone auf (maximal 2 Minuten lang). Das Video wird hochgeladen und allen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt.

Rollenverteilung: Hier werden die Rollen getauscht! Der neue Mitarbeiter wird zum Admin und lädt die Inhalte hoch. Die Kollegen und Vorgesetzten sind Teilnehmer und können Tipps, Lob und Ideen als Kommentare einfügen.

Beispiel: Hier siehst du einen Ausschnitt aus dem Videotagebuch von mir (Laura) und Kollegin Jessi, sowie direktes Feedback von blink.it Gründer Konstantin.

blink.it im Team nutzen: Videotagebuch von Laura und Jessi


Teamwork-Methode 4: Wissensmanagement

Sowohl für neue Mitarbeiter als auch für bereits länger bestehende Teams ist eine zentrale Wissenssammlung eine Hilfe im Arbeitsalltag. Sei es eine Anleitung für einen bestimmten Ablauf, die Bedienung eines selten genutzten Gerätes oder eine Link-Sammlung zu hilfreichen Texten: All das lässt sich in einem blink.it-Kurs als Wissensdatenbank sammeln.

Im blink.it-Team: Kleine Wissensdatenbanken für die einzelnen Team entwickeln sich bei uns oft aus Onboarding-Kursen heraus. Diese werden während der Einarbeitung von allen Team-Mitgliedern ergänzt und danach immer wieder verwendet. Aber auch gezielte Kurse für wichtiges Wissen, wie einen Kurs zum Thema Datenschutz, haben alle Mitarbeiter jederzeit zur Verfügung.

Rollenverteilung: Hier können alle Team-Mitglieder als Admins die Pflege und Ergänzung des Kurses übernehmen und so ihren Wissenspool gemeinsam aufbauen. Keiner bleibt reiner Teilnehmer, alle arbeiten gleichberechtigt.

Beispiel: So sieht ein interner Kurs mit Wissen für alle Mitarbeiter bei blink.it aus. Dieser Kurs dient als Schulung und Nachschlagewerk zum Thema Datenschutz.

blink.it im Team nutzen: Wissenssammlung für alle Mitarbeiter am Beispiel "Datenschutz"


Fazit: “Blended Teamworking” auf vier Ebenen

Die Verbindung von Online-Kursen und direkter Zusammenarbeit bewährt sich nicht nur für Weiterbildungen, sondern auch in der täglichen Zusammenarbeit in Teams oder Abteilungen.

Ein blink.it-Kurs kann dabei auf verschiedenen Ebenen für besseres Teamwork eingesetzt werden:

  • Als Videoprotokoll für wichtige Meetings und Informationen.
  • Als Onboarding-Kurs für neue Team-Mitglieder.
  • Als Videotagebuch zur Reflexion und Projektbegleitung.
  • Als Wissensdatenbank für einzelne Teams.

Dabei ist jedes Team-Mitglied mal Verantwortlicher, mal Teilnehmer. Jeder kann sich, seine Ideen und sein Wissen einbringen. Ganz im Sinne der Teamarbeit: Alle gemeinsam tragen dazu bei, etwas größeres Neues für das Unternehmen zu erschaffen.

Möchtest auch du mit deinem Team oder deiner Abteilung die Chance nutzen, mit Blended Learning und blink.it das Teamwork zu verbessern? Dann teste blink.it jetzt mit der kostenlosen Admin-Demo, erstelle erste Inhalte und entwickle mit deinen Mitarbeitern euer eigenes digitales Teamwork!

admin-demo-klein

Online-Kurs

Admin-Demo für blink.it

Du möchtest selbst testen, wie ein Online-Kurs für Blended Learning funktioniert und wie du mit blink.it Inhalte erstellst? Dann fordere jetzt deine kostenlose Demo an!

Jetzt Admin-Demo anfordern

Blog abonnieren

Keine Kommentare vorhanden

Schreib uns, was du über den Artikel denkst!